Loading...
X

Willy Ronis.

Als ich in Venedig war besuchte ich gegen Ende meiner Reise auch das Fotografiemuseum Tre Oci mit einer Ausstellung über Willy Ronis (dauert noch bis zum 6. Januar 2019). Ich kannte sein Werk bisher noch nicht und war schwer beeindruckt von seinen Fotos. Meiner Ansicht nach hat er eine aussergewöhnliche Bildsprache. Ich bereute es, nicht früher hingegangen zu sein, denn seine Fotos waren extrem inspirierend. Ich hab mir vorgenommen auch vermehrt Personen in meine Fotos zu integrieren, denn sie sind diejenigen, die eine Zeit repräsentieren. Normalerweise wartet man ja häufig bis alle aus dem Bild verschwunden sind, um dann eine Landschaft / ein Gebäude / etc. zu fotografieren, weil diese als störend empfunden werden, dabei lebt ein Foto oft von den darauf abgebildeten Personen (vorausgesetzt man drückt im richtigen Moment ab).

// When I was in Venice I also visited the photography museum Tre Oci and its exhibition about Willy Ronis (lasts until 6 January 2019) at the end of my journey. I didn’t know his work until I visited the exhibition and was very impressed by his photos. In my opinion he has an extraordinary visual language. I regret not going there earlier, because his photos were extremely inspiring. I’m planing to „integrate“ more people into my photos, because they are the ones who represent a time. Normally you often wait until everyone is gone and take pictures of landscapes / buildings / etc. without anyone, because people are some kind of „disturbing“, but it’s how pictures come alive (provided you shoot at the right moment).

Les Amoureux de la Bastille, Paris 1957

Video: Le temps passe… Willy Ronis raconte

Leave Your Observation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.