Autor: Rahel

Changing time.

Photograph: Changing Place, Changing Time, Changing Thoughts, Changing Future by Maurizio Nannucci, Peggy Guggenheim Collection Venice

Das Kunstwerk von Nannucci erinnert mich ans Reisen. Im Moment würde ich gerne die Zeit nach vorne drehen und wieder in sonnigen warmen Gassen verschwinden. //  Nannucci’s work of art reminds me of travelling. At the moment I would like to turn the time forward and disappear again in sunny warm alleys.

 

Bubbles – Biffy Clyro. // Neben dem Fernweh sollte meine Konzertsucht bald mal wieder gestillt werden ;-P! // Besides the wanderlust my addiction to concerts should be satisfied as soon as possible ;-P!

 

When we collide we come together.

Location: Venezia, Italia.

– on the way, all by myself –

Ich habe ein Experiment gewagt und bin ganz alleine losgezogen. Grundsätzlich bevorzuge ich in Gesellschaft zu reisen, dachte ich zumindest. Wundersamerweise habe ich mich jedoch zu keinem einzigen Zeitpunkt einsam gefühlt. Ob das wohl daran liegt, dass Venedig mit Menschen überbevölkert ist oder, dass ich die Einsamkeit in vollen Zügen genossen habe. Ich weiss es nicht. Es war wunderbar, orientierungslos durch die Gassen zu streifen, sich in Museen inspirieren zu lassen, Italienisches Essen zu geniessen, am Kanal zu sitzen und den Booten beim Vorbeifahren zu zuschauen und nicht zu vergessen, meine zahlreichen Speicherkarten mit Fotos zu füllen. :-) // I dared an attempt and traveled all by myself. Basically I prefer to travel in company, I thought at least. Miraculously, however, I never felt lonely at any time. Whether this is probably because Venice is overpopulated with people or because I enjoyed the loneliness to the fullest. I don’t know. It was wonderful to wander through the streets without orientation, to be inspired by museums, to enjoy Italian food, to sit at the canal and watch the boats passing by and not to forget, to fill my numerous memory cards with pictures. :-)

Many of horror – Biffy Clyro. // Since I heard it on a television when I was buying food in Venice, I’m totally obsessed with this song. // Seit ich es im Fernsehen hörte, als ich gerade Essen in Venedig kaufte, bin ich total bessessen von diesem Lied.

Voyages imaginaires.

Location: Paris, France.

Cello Suite no. 1 prelude – Johann Sebastian Bach, played by Yo Yo Ma.

a revolution, in your heart and in your mind

Location: Amsterdam, Nederland.

Huhu! Bin zur Zeit an einem längeren Projekt, wobei ich in den Pausen oft auf YouTube lande (natürlich…) und unter anderem begonnen habe, mich mit der Minimalismus Bewegung auseinanderzusetzen. Wahrscheinlich werde ich aber nie so reduziert leben, dass die Räume in meinem Zuhause fast leer sind oder ich aus einer Tasche leben könnte (Extremfälle). Das ist ok. Die Menge muss wohl jeder selber auf sich abstimmen. Mir gefällt jedoch die Idee, meinen Konsum zu hinterfragen und mir Gedanken darüber zu machen, was ich wirklich brauche und was mich glücklich macht und den Rest loszulassen. Kann ich nur empfehlen ;-)!

// Huhu! I’m currently on a longer project and during breaks I often end up on YouTube (of course..).  Among other things I started to deal with the minimalism movement. But my rooms will probably never be almost empty or my stuff will never fit in just one bag (extrem cases). That’s fine. I guess everybody has to figure out their amount of things they are comfortable with. But I like the idea of questioning my consumption and think about what I really need and what makes me happy and let go of the rest. I highly recommend it ;-)!

Between Angels and Insects – Papa Roach

// Ein Lied aus meinen Teenagerjahren xD! // A Song I used to listen to as a Teenager xD!

 

The art of getting by.

Location: Kandy, Sri Lanka.

Schon ein Jahr her. Wie schön dieser Regen war. Die Stadt brütete vor Hitze, die Luft voller Abgase. Auf einen Schlag prasselte der Regen in voller Wucht hinunter. Befreiung pur. Und ja, mein Schirm wollte auch aufs Foto (hätte ich die Kamera nicht gehabt, hätte ich im Regen getanzt.) Sommerregen, ich freue mich auf dich ;-) !

// Already a year ago. How beautiful this rain was. The heat of the city, the air full of exhaust fumes. All of a sudden it rained heavily.  Pure liberation. And yes, my umbrella also wanted to be on the photo (if I hadn’t had the camera, I would have danced in the rain.) Summerrain, I’m looking forward to you ;-) !

The Trial of the Century – French Kicks // The Art of Getting by (Moviesoundtrack/Filmmusik)

Loading...
X