Schlagwort: Film

I am.

..

„I Am“ by Tom Shadyac. // Amazing documentary about what’s wrong with our world and how we can improve it and the way we live in it.// Grossartiger Dokumentarfilm darüber wie was mit unserer Welt schief läuft, was wir dagegen tun können und wie unser Zusammenleben funktioniert.

Temple Grandin.

..

Great movie. // Inspiring woman.

Die kleinen Dinge.

sunsetlover

Meine liebe Mitbewohnerin hat mir vor einer Woche die DVD „Die fabelhafte Welt der Amelie (Originaltitel: Le fabuleux destin d’Amélie Poulain)“ in die Hand gedrückt. Der Film ist so wunderbar, dass ich ihn nun schon zum zweiten Mal innert kürzester Zeit gesehen habe. Wenn ich wie im Film beschreiben müsste, was ich besonders liebe, dann wäre es wohl am Wasser zu sitzen ;-)

//A week ago my lovely flatmate gave me the DVD „Amélie (original: Le fabuleux destin d’Amélie Poulain)“. The movie is so wonderful, I’ve already seen it a second time within a short period. If I had to describe what I absolutely love (like in the movie), I would say that I love sitting close to water ;-)

Ein kurzer Ausschnitt des Filmes: // A short part of the movie:

..

Soundtrack:
..

Comptine d’un autre été (Amelie) – Yann Tiersen.

Poisoned Paradise.

flowerpolaroids

Habe einen neuen Film getestet. Diesmal „Poisoned paradise“ von Impossible. Wie ihr seht, brauche ich immer noch einige Übung. Insbesondere das erste Bild (unten) ist mir trotz gleichen Lichtverhältnissen misslungen. Man kann es natürlich auch schön reden und sagen, es erfüllt das Motto „poisoned paradies“ perfekt xD!

// Tested a new film. This time it was „Poisoned paradise“ by Impossible. As you can see I still need a lot of practise. Especially the first picture (below) didn’t work out so well despite the same light conditions. But you can also say it is the perfect „poisened paradies looking“ picture xD!

poisoned paradise

Do more of what makes you happy.

do more of what makes you happy

Heute möchte ich euch meine ersten Versuche mit Filmen von the Impossible project zeigen. War extrem gespannt, ob meine Polaroidkamera überhaupt noch funktioniert, weil sie ewig nicht mehr in Betrieb war. An Weihnachten habe ich den Farbfilm 600 mit Silberrahmen ausprobiert. Irgendwie hatten alle Fotos einen Grünstich. Während sich meine Verwandten darüber beschwerten, der Film wäre kaputt und ich soll mein Geld zurückfordern, versuchte ich ihnen zu erklären, dass hier verschiedene Faktoren zusammenspielen und das genau der Reiz der Sache ist. Haben sie nicht verstanden. Wer kann’s ihnen übel nehmen ;-)! Man muss schon ein wenig verrückt sein, so viel Geld für Fotos auszugeben, die nicht „der Norm“ entsprechen. Zudem überlegt man sich bei nur acht Bildern pro Film besser zweimal, was für Sujets man wählt. Meine Leidenschaft für Polaroids ist jedoch ungebrochen. Jedes Mal zu beobachten, wie sich das Foto langsam auf dem Papier abzeichnet, wunderbar. Zudem sind die Resultate, egal wie schlecht belichtet oder verwackelt, auf ihre Art immer etwas Besonderes. Gestern habe ich auch noch den Farbfilm 600 mit Farbrahmen ausprobiert. Da ich noch nicht wusste, welche Farbe der Rahmen des nächsten Fotos hat, war das schon ein wenig Glücksache, ein passendes Sujet zu treffen. Wenn ich mich aber nicht täusche, kann man wohl nach dem Design der Verpackung gehen. Bei mir war jedenfalls Nummer eins grün, dann gelb, orange, usw. Vielleicht ist das aber nicht immer so, mal schauen. Werden wohl nicht meine letzten zwei Filme gewesen sein ;-)!

// Today I want to show you my first tries of films of  the Impossible project. Was extremely curious if my Polaroidcamera still works, because I haven’t used it for a long time. At Christmas I tried the colour film 600 with silver frame. Somehow all the pictures had a green tint. While my relatives complained the film is broken and I should reclaim my money, I tried to explain them that there are different factors playing together and this is actually the charm of Polaroid. They didn’t understand. But who can blame them ;-)! You have to be a little bit crazy to spend so much money on photos that don’t comply „standard“. Further if you only have eight photos per film you should think twice what subjects you choose. Anyhow, my passion for Polaroids remains. Seeing how the picture slowly develops on the paper, wonderful. In addition the results, no matter how badly overexposed or blurred, are always special in their own way. Yesterday I also tried the colour film 600 with colour frame. I had no idea which colour frame would be next, so it was a matter of luck to choose a suitable subject. But if I’m not mistaken, you can probably follow the order of the packaging design. My number one was green, then yellow, orange and so on. Maybe it’s not, we’ll see. I think, this aren’t the last two films I used ;-)!

und hier unser Christbaum (noch grüner als er schon von Natur aus war :D) … // and here our Christmastree (Even greener than its natural colour :D) …

Christbaum

 

 

Loading...
X